Kinder sicher im Straßenverkehr

GTÜ / pixelio.de

Damit Kinder sorglos spielen können

Ob an schönen oder verregneten Tagen – Kinder spielen einfach bei jedem Wetter gerne draußen. Sie erkunden die Welt Schritt für Schritt und sind dabei von ihren Abenteuern auch schnell mal abgelenkt, wenn sie die Straße überqueren. Damit die Kinder auch weiterhin vergnügt spielen können, müssen Sie als Autofahrer im Straßenverkehr Ihren Beitrag leisten – unabhängig davon, ob Sie selbst Kinder haben oder nicht. Wie Sie die Verkehrssicherheit gewährleisten können, erklärt Ihnen RADARLUX.

 

So leisten Sie Ihren Beitrag als Verkehrsteilnehmer

Wenn Sie mit Ihrem Auto oder Motorrad unterwegs sind, sollten Sie immer achtsam sein, wenn Sie Kinder in der Nähe der Straßen entdecken können. So festigen Sie die Verkehrssicherheit und schützen die Kinder auf ihren Abenteuern:

 

  • Fehler erwarten: Kinder können die Gefahren im Straßenverkehr nicht richtig einschätzen. Sie sind schnell unaufmerksam, vergessen beim Fangen des Balls schnell den Blick zur Seite, wenn sie Straßen überqueren und können Entfernungen nicht richtig einschätzen. Wenn Sie Kinder an einer Straße entdecken, fahren Sie langsam und seien Sie stets bremsbereit.
  • Geschwindigkeit beachten: Sie können nur angemessen auf Fehler im Straßenverkehr reagieren, wenn Sie sich stets an die Höchstgeschwindigkeit halten. Achten Sie deshalb immer auf die Geschwindigkeitsdisplays und geltenden Schilder, damit Sie in Gefahrensituationen rechtzeitig bremsen können.

 

 

So bereiten Sie Ihre Kinder richtig vor

Als Eltern wollen Sie Ihre Kinder natürlich draußen spielen lassen, ohne sich dabei Sorgen machen zu müssen. Wenn Sie Ihre Kinder richtig vorbereiten, leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur Verkehrssicherheit.

 

  • Verkehrserziehung: Verkehrssicherheit beginnt bereits mit der richtigen Erziehung. Wie Sie Ihre Kinder ideal auf das richtige Verhalten im Straßenverkehr vorbereiten, erklärt Ihnen die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) unter dem Thema „Sicherheit im Straßenverkehr“ auf Ihrer Webseite ganz genau. Lesen Sie sich die wertvollen Tipps unbedingt durch, wenn Sie selbst eine kleine Familie haben.
  • Richtig geschützt: Im Straßenverkehr lauern für Kinder viele Gefahren. Das gilt nicht nur zu Fuß, sondern auch auf dem Fahrrad. Denken Sie daher immer daran, Ihre Kinder nur mit Helm auf Fährrädern, Skateboards und ähnlichem die Welt erkunden zu lassen. Weitere Tipps zum richtigen Schutz der Kinder, finden Sie auf der ADAC Webseite zum Thema „Kinder im Straßenverkehr“.

 

 

Mit RADARLUX sicher im Straßenverkehr

Egal ob Sie selbst Kinder haben oder nicht – im Straßenverkehr sollten Sie immer vorsichtig fahren und Gefahren rechtzeitig erkennen. Denn nur so können Sie Kinder und Ihre Mitmenschen vor gefährlichen Situationen schützen. Leisten auch Sie Ihren Beitrag zur Verkehrssicherheit im Straßenverkehr.