So machen Sie Ihr Auto winterfest

Luise / pixelio.de

Verkehrssicherheit in der kalten Jahreszeit

Damit hat wohl keiner gerechnet: In einigen Bundesländern gab es bereits jetzt im Oktober schon den ersten Schnee. Manche erfreuen sich nun an den weißen Landschaften – Autofahrer gehören da eher nicht dazu. Denn Glatteis, Frost und Schnee können das Fahren im Straßenverkehr gefährlich machen. Das gilt vor allem, wenn Autos für das kalte Wetter nicht richtig vorbereitet werden. Wie sieht es mit Ihnen aus – haben Sie Ihr Auto schon winterfest gemacht? Wenn nicht, wird es jetzt höchste Zeit, bevor Schnee und Frost auch in Ihrer Stadt ankommen. Wie Sie Ihr Auto richtig für die kalte Jahreszeit vorbereiten, erklärt Ihnen RADARLUX.

 

5 Tipps für die richtige Winter-Vorbereitung

Besonders im Winter sollte die Verkehrssicherheit ganz groß geschrieben werden, damit Sie sicher durch den Straßenverkehr kommen. Diese 5 Tipps helfen Ihnen dabei, Ihr Auto winterfest zu machen:

  • Winterreifen: Das wichtigste zuerst – Winterreifen müssen aufgezogen werden, sofern Sie über keine Allwetterreifen verfügen. Denn Winterreifen haben ein tieferes Profil als Sommerreifen und bieten Ihnen optimalen Grip bei Regen, Schnee und Eis. Checken Sie auf jeden Fall die Profiltiefe der Reifen. Sie sollte mindestens 1,6 Millimeter, aber idealerweise 4 Millimeter betragen.
  • Beleuchtung: Bei Nebel, Schnee und Regen ist es gerade in der dunklen Jahreszeit wichtig, gesehen zu werden. Checken Sie deshalb alle Leuchtmittel einmal durch – Standlicht, Abblendlicht, Fernlicht, Nebelscheinwerfer, Bremslicht, etc. Wenn Sie sich unsicher sind, ob alle Leuchtmittel korrekt eingestellt sind und funktionieren, lassen Sie Ihr Auto durchchecken.
  • Frostschutzmittel: Nichts ist schlimmer, als bei einem Schneeregen keine Sicht mehr zu haben. Deshalb sollten Sie Frostschutzmittel in die Waschanlage Ihres Scheibenwischers einfügen, damit Sie jederzeit die Frontscheibe reinigen können.
  • Batterie checken: Gerade bei älteren Autos fällt bei frostigen Temperaturen die Batterie aus. Wenn bereits an kühleren Tagen das Auto schwerer angeht, lassen Sie die Batterie in der Werkstatt Ihres Vertrauens überprüfen und ggf. erneuern.
  • Equipment: Wenn Sie über keine Garage verfügen, müssen Sie früher oder später Scheiben kratzen. Damit Sie bestens vorbereitet sind, sollten Sie jetzt schon das richtige Equipment in Ihrem Kofferraum haben: Handschuhe, Eiskratzer und ggf. eine Schutzfolie für die Windschutzscheibe. Um langen Staus vorzubeugen, ist es außerdem ratsam, immer eine warme Decke und Getränke im Auto dabei zu haben.

 

Kommen Sie sicher durch den Winter

Die Tipps helfen Ihnen dabei, Ihr Auto winterfest zu machen. Aber trotz aller Vorkehrungen heißt es dennoch: Nicht nur Ihr Auto muss seinen Beitrag zur Verkehrssicherheit leisten, sondern auch Sie! Fahren Sie immer vorausschauend, halten Sie sich an die geltenden Verkehrsregeln und orientieren Sie sich immer an den Geschwindigkeitsdisplays von RADARLUX.