Was können wir tun, wenn der Motor unseres Autos überhitzt?

Woran erkenne ich, ob der Motor des Autos überhitzt und was sind die Folgen?

Dem Fahrer blinken diesbezüglich keine Nachrichten aus dem digitalen Fahrerinformationssystem im Cockpit entgegen, aber die Autos haben heutzutage in der Regel eine Anzeige für die Kühlwassertemperatur. Wandert die Anzeige in den roten Bereich, so ist der Motor eindeutig zu warm. Fast alle Autos verfügen zusätzlich auch über Warnlampen, die zu leuchten beginnen, wenn der Motor im Begriff ist zu überhitzen. Im Falle einer Überhitzung können insbesondere Bauteile wie der Kühler, die Kühlschläuche oder die Zylinderkopfdichtung beschädigt werden. Kommt es zu einer starken Überhitzung, so kann der Motorrumpf einen „kapitalen Motorschaden“ erleiden, der den Anruf bei einem Abschleppdienst und den Besuch einer Werkstatt notwendig macht. Zur Reduzierung der Temperatur kann die Klimaanlage eingeschaltet werden, was sich allerdings negativ auf die Beschleunigung auswirkt. Wie groß der Einfluss auf die Geschwindigkeit ist, hängt dabei jedoch auch vom jeweiligen Fahrzeug ab. Einen interessanten und hilfreichen Bericht zu dem Thema „Motorüberhitzung“ erhalten Sie über den folgenden Link auf eine Webseite von www.mein-autolexikon.de

Welche Möglichkeiten gibt es eine Überhitzung des Motors vorzubeugen?

Auch wenn Sie eventuell ein Stück weiter laufen oder für den Parkplatz bezahlen müssen - sofern es eine Möglichkeit gibt, dann parken Autofahrer an extrem heißen Tagen immer im Schatten oder stellen ihr Fahrzeug bestenfalls in Parkhäusern und Tiefgaragen ab. Um die hohen Belastungen an heißen Tagen im Sommer zu vermeiden, sollten Autofahrer einen entspannten, gelassenen Fahrstil bevorzugen, raten die Experten des ADAC Deutschland. Die richtige Menge an Kühlflüssigkeit spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. In jedem Fall sollte das Kühlwasser aufgefüllt sein und aus einem Gemisch aus Kühlflüssigkeit und Wasser bestehen. Spezielle andere Zusätze sind nicht notwendig, allerdings müssen die Herstellervorgaben für die Kühlflüssigkeit unbedingt beachtet werden. Sinnvoll und nur logisch ist es außerdem den Motor während eines längeren Staus abzustellen. Und auch wenn es paradox klingen mag: Sollte sich der Zeiger der Kühlwassertemperatur dem roten Bereich nähern, dann schafft das Heizen mit dem Gebläse auf höchster Stufe eine kurzfristige Abhilfe. Die Heizung leitet die Motorabwärme in den Innenraum des Autos und senkt dadurch die Temperatur des Kühlwassers. Natürlich ist dieses Vorgehen für die Insassen nicht allzu angenehm. In einer solchen Situation helfen das Öffnen der Fenster und die richtige Positionierung der Lüftungsdüsen weiter, um die warme Luft gleich wieder hinaus zu blasen. Achtung: Die Klimaanlage sollte dabei jedoch abgeschaltet werden, da sie für eine zusätzliche Belastung des Motors sorgt. Auf der Website www.motortipps.ch gibt es zu diesem Thema einen weiterführenden Artikel, der sich u.a. mit Erste-Hilfe-Maßnahmen im Falle eines Motorbrands beschäftigt.

Es kommt auf den Straßen durch die enorme Hitze für alle Verkehrsteilnehmer vermehrt zu gefährlichen Situationen, welche ein vorausschauendes Fahren und entsprechende Maßnahmen zur Vermeidung von Unfällen unumgänglich machen. Wir hoffen Ihnen mit diesem Artikel ein paar hilfreiche Tipps für die nächste Autofahrt im Sommer 2019 mit auf den Weg gegeben zu haben und somit auch einen kleinen Beitrag zur Verkehrssicherheit beizusteuern. In Deutschland wird zur Wahrung der Verkehrssicherheit auf Kontrollen durch Polizei, das Ordnungsamt oder stationäre Radarkontrollen vertraut. Einen großen Anteil zur Sicherheit im Straßenverkehr haben vielerorts in gefährdeten Straßenbereichen die Geschwindigkeits-Displays und Radargeräte von RADARLUX. Die Verkehrssicherheit lässt sich mit Hilfe einer Geschwindigkeits-anzeige bzw. einem Display erwiesenermaßen um einen hohen Prozentsatz steigern.