Wie ich als Fahranfänger das richtige Auto finde

Was man beim 1. Autokauf, der über einen Händler abgewickelt wird, unbedingt beachten sollte

Einen seriösen Autoverkäufer von einem schwarzen Schaf zu unterscheiden, ist ein schwieriges Unterfangen. Ein vertrauenswürdiger Gebrauchtwagen-Anbieter spricht jedoch von Anfang an offen über Vorschäden und Mängel an dem Auto. Er liefert bereitwillig eine lückenlose Fahrzeugdokumentation (u.a. gepflegtes Service-Heft, TÜV-Bericht, die AU-Bescheinigung, etc.) und im besten Fall ein technisches Gutachten von unabhängiger Stelle. Äußerste Vorsicht ist geboten, wenn der Händler Sie unter Druck setzt oder konkrete Fragen mit 0815-Floskeln (z.B. „Das ist bei diesem Modell immer so gewesen.“) beantwortet. Die vorliegenden Papiere sollten genauestens überprüft werden: Ist der Autohändler/Vertragspartner auch tatsächlich der Eigentümer des Wagens? Wenn viele Vorbesitzer im Fahrzeugbrief eingetragen sind, dann sollten Sie misstrauisch werden. Außerdem wird empfohlen sich die mündliche Zusicherung des Verkäufers schriftlich bestätigen zu lassen. Vor allem sind Zeit und Geduld mitzubringen und rational bzw. nicht emotional an die Kaufentscheidung heranzugehen. Nehmen Sie zum Besichtigungstermin möglichst eine (geschulte) Begleitperson mit und verzichten Sie unter keinen Umständen auf eine längere Probefahrt. Nicht nur für Fahranfänger gilt: Ist das Angebot zu gut, um wahr zu sein, dann gibt es in der Regel einen Haken! Über den folgenden Link finden Sie eine hilfreiche Checkliste für den 1. Autokauf, um das Risiko der berüchtigten „Katze im Sack“ zu minimieren.

Besichtigung und Probefahrt - das „A und O“ eines erfolgreichen Autokaufs!

Wichtig für die Besichtigung: Der Wagen sollte frei zugänglich sein und bei Helligkeit und gutem Wetter unter die Lupe genommen werden. Selbst ein Laie ist in der Lage, beim Rundgang um das Auto einen ersten Eindruck vom optischen und i.d.R. auch dem technischen Zustand zu bekommen. Ist das Fahrzeug nicht gewaschen, so ist dies ziemlich verdächtig. In diesem Fall ist die Kontrolle der Karosserie-Oberfläche nicht so einfach und eventuelle Roststellen, Dellen oder Kratzer könnten so möglicherweise vertuscht werden. Ebenfalls wichtig zu beantworten sin die folgenden Fragen: Sind Scheiben, Scheinwerfer und Blinker funktionstüchtig? Haben die Reifen noch ausreichend Profil und keine Schäden? Besitzt die TÜV-Plakette Gültigkeit? Der Blick unters Auto ist ebenfalls von enormer Bedeutung. So könnte Öl auf dem Boden ein Hinweis für ein Problem in Motor oder dem Getriebe sein. Wird beim Öffnen der Motorhaube festgestellt, dass der Ölwechsel-Anhänger einen höheren Kilometerstand angibt als der Kilometerzähler im Armaturenbrett, weiß man sofort, dass hier etwas nicht stimmt und vom Verkäufer erklärt werden muss. Wenn das Kfz bislang einen guten Eindruck macht und Sie mussten noch keine allzu gravierenden, negativen Punkte auf der Gebrauchtwagenkauf-Checkliste vermerken, steht zu guter Letzt die Probefahrt an. Eine Probefahrt sollte nicht zu kurz ausfallen – ratsam sind etwa 45 bis 60 Minuten. Die Fahreigenschaften sollten dabei im Stadtverkehr und auch über schnellere Abschnitte – beispielsweise auf einer Landstraße oder der Autobahn – überprüft werden. Eine Menge Probleme fallen häufig erst bei höheren Geschwindigkeiten auf. Weitere Informationen und hilfreiche Tipps zum Thema „Probefahrt“ erhalten Sie auf einer Website von www.autobild.de.

Wir hoffen Ihnen mit diesem Artikel ein paar hilfreiche Tipps für den nächsten Autokauf mit auf den Weg gegeben zu haben und somit auch einen kleinen Beitrag zur Verkehrssicherheit beisteuern zu können. In Deutschland wird zur Wahrung der Verkehrssicherheit auf Kontrollen durch Polizei, das Ordnungsamt oder stationäre Radarkontrollen vertraut. Einen großen Anteil zur Sicherheit im Straßenverkehr haben vielerorts in gefährdeten Straßenbereichen die Geschwindigkeits-Displays und Radargeräte von RADARLUX. Die Verkehrssicherheit lässt sich mit Hilfe einer Geschwindigkeitsanzeige bzw. einem Display erwiesenermaßen um einen hohen Prozentsatz steigern.