Wie wird man im Rekordsommer 2019 mit Insekten auf der Windschutzscheibe fertig?

Ist die private Autowäsche in Deutschland erlaubt?

Eine Autowäsche vor der Haustür ist in der Bundesrepublik nicht überall erlaubt. Eine spezielle bundesgesetzliche Regelung gibt es in Deutschland allerdings nicht. Um das unnötige Bußgeld zu vermeiden, sollte man sich deshalb über die örtlichen Regelungen zum Autowaschen vor der Haustür informieren. Oder der Umwelt zuliebe besser gleich in die nächste Waschanlage fahren. In diesem Artikel von Autozeitung.de erfahren Sie, was bei einer Autowäsche auf dem Privatgrundstück zu beachten ist. Gerade im Sommer ist die Sicht schnell durch Insektenschmutz eingeschränkt. Mitunter schon nach weniger als 100 Kilometer Fahrstrecke bleiben die Insekten auf der Windschutzscheibe kleben. Und dann wird es selbst für den Scheibenwischer schwierig einen klaren Durchblick zu verschaffen. Nicht selten Schuld daran ist die Verwendung von Frostschutzmittel, welches sich nicht für die Entfernung von Insektenleichen eignet.

Wertvolle Tipps zur Reinigung des Autos im Sommer von Insektenschmutz

Bekanntlich gibt es im Winter so gut wie keine Insekten. Aufgrund dessen enthält gewöhnlicher Frostschutz für die Scheibenwaschanlage auch keine Zusätze, um Insektenleichen aufzuweichen und abzulösen. Diese Aufgabe kommt speziellen Mischungen für den Sommer zu. Natürlich braucht es zur Beseitigung von angetrockneten Insektenresten reichlich Wasser. In jedem Fall sollten die ersten drei Wischbewegungen mit Sprühstrahlen auf der beschmutzten Fläche unterstützt werden. Es ist kaum verwunderlich, dass die Wischblätter stark unter dem Einsatz als Insektenentferner leiden. Die Chitinpanzer von Fliegen und Konsorten sind in der Regel sehr robust - im getrockneten Zustand können sie sogar härter als Eis werden und das sollte der sorgfältige Autofahrer ja auch nicht mit einem Scheibenwischer angehen. Wenn die Scheiben stark kontaminiert sind, dann empfehlen Experten vom TÜV SÜD zur Schonung der Wischblätter die Reinigung von Hand mit einem Fliegenschwamm. Am besten betätigen Sie bei abgeklappten Wischerarmen die Waschanlage (außer die Spritzdüsen sitzen in den Wischerarmen) und schaffen auf diese Weise das Wasser mit Reiniger auf die Scheibe. Wer hartnäckige Insektenreste von der Windschutzscheibe entfernen will, der muss jedoch nicht extra einen Fliegenschwamm kaufen.

Der Einsatz von einem Kunststoffnetz, mit dem zum Beispiel Orangen verpackt werden, aber auch eine alte Feinstrumpfhose eignen sich laut dem Auto- und Reiseclub Deutschland ebenfalls für klare Sicht auf den Scheiben. Dazu wird das Netz oder die Strumpfhose zusammengeknüllt, um somit anschließend die mit Wasser eingeweichten Insektenreste vom Glas zu schrubben. Auf dem Markt werden Wischblätter des niedrigen Preissegments von ihren Herstellern gern wegen der Verarbeitung von Naturgummi angepriesen. Allerdings ist der Einsatz von synthetischem Kautschuk für die Reinigung der Scheiben oder Spiegel deutlich besser geeignet. Zweistoff-Mischungen erfreuen sich derzeit besonderer Beliebtheit für eine saubere Windschutzscheibe. Bei diesen Blättern bestehen Teile des Wischgummis aus Synthetik und Naturgummi. Als Kaufempfehlung rät der TÜV SÜD daher auch eher zur Verwendung von renommierten Marken. Der vermeintlich höhere Preis zahlt sich durch eine längere Lebensdauer und bessere Wischergebnisse aus. Einen ausführlichen Scheibenwischer-Test mit vielen Hintergrundinformationen finden Sie über diesen Link auf einer Webseite des ADACs.

Wer in diesem Sommer einen klaren Durchblick - trotz vermehrten Insektenschmutz und dem damit verbundenen Reinigungsbedarf - behalten möchte, der sollte bei der Reinigung seines Autos die hier genannten Tipps beherzigen. Eine gesäuberte, klare Windschutzscheibe und Spiegel tragen zu einer sicheren Autofahrt und Vermeidung von Unfällen bei. In Deutschland wird zur Wahrung der Verkehrssicherheit auf Kontrollen durch Polizei, das Ordnungsamt oder stationäre Radarkontrollen vertraut. Einen großen Anteil zur Sicherheit im Straßenverkehr haben vielerorts in gefährdeten Straßenbereichen die Geschwindigkeits-Displays und Radargeräte von RADARLUX. Die Verkehrssicherheit lässt sich mit Hilfe einer Geschwindigkeitsanzeige bzw. einem Display erwiesenermaßen um einen hohen Prozentsatz steigern.